Der neueste Trend unter den Eingabegeräten sind ergonomische Mäuse. Das winzige Werkzeug auf deinem Schreibtisch kann deine Lebensqualität maßgeblich beeinträchtigen. 

Die Verwendung einer Standardmaus zwingt dich dazu, deine Hand auf unnatürliche, unangenehme oder ungesunde Weise zu bewegen. Um deine Hände, Arme und Handgelenke langfristig vor Schäden zu bewahren, ist es an der Zeit die Vorteile von ergonomischen Mäusen zu entdecken.

Diese Art von Computermäusen zeichnen sich durch die optimale Abstimmung auf den menschlichen Körper aus. Sie ermöglichen die Handgelenke sowie Schulter, Nacken und Rücken bei der Arbeit in einer natürlichen Position zu halten. 

Der Einsatz von ergonomischen Mäusen macht dich nachweislich produktiver, reduziert die Ermüdung der Hand und beugt Erkrankungen und Schmerzen vor. Im Ergebnis leistet die Ergonomie ein Beitrag zu deiner Gesundheit und damit zu einem deutlich verbesserten Wohlbefinden.

In unserem Artikel bieten ich dir alle Informationen zu ergonomischen Mäusen. Entdecke und erlebe die vielen Vorteile dieser kleinen Werkzeuge im Büro, Alltag und beim Gaming!

Die vielen Vorteile von ergonomischen Mäusen!

Klar ergonomische Form ist wohl der größte Vorteil einer ergonomischen Maus, aber gegen welche Schmerzen genau oder die vielen anderen positiven Argumente werden schnell mal vergessen. Um welche Vorteile es sich hierbei handelt, erläutere ich dir im Anschluss.

Modernes Design

Das Design von ergonomischen Mäusen passt sich kunstvoll deiner natürlichen Handgröße und verschiedenen Bewegungsarten an. Die vielen Designs verhindern unnatürliche und schädliche Bewegungsmuster, welche bei herkömmlichen Mäusen zum Standard gehören. Eine Ergomaus schmeichelt der Anatomie des Menschen und unterstützt Hand und Handgelenk auf natürliche und gesunde Weise.

Individuelle Vielfalt

Der Markt der ergonomischen Mäuse bietet eine Vielzahl an Herstellern und Produkten. Dies ermöglicht jedem die richtige Maus für seine Bedürfnisse zu entdecken. Dabei unterscheiden sich die Modelle durch verschiedene Anstellwinkel, Größen, Formen und Farben. Das Angebot reicht von Varianten für Rechts- oder Linkshänder bis zu kabellosen oder kabelgebundenen Mäusen.

Komfort und Produktivität

Ergonomische Mäuse sind in der Regel individuell auf deine Hand abgestimmt und machen das Arbeiten am Computer wesentlich komfortabler. Sie erfordern weniger Kraftaufwand beim Klicken, lassen sich reibungslos über den Tisch bewegen und scrollen spielend leicht. 

Ergonomie und Komfort am Arbeitsplatz zählen zu den wichtigsten Qualitätsmerkmalen, die nachweislich zu einer höheren Produktivität führen. Effiziente Eingabegeräte führen langfristig zu einer höheren Zufriedenheit im Alltag und steigern die Motivation am Arbeitsplatz enorm.

Programmierbarkeit und Technik

Neben all den äußerlichen Aspekten überzeugt die Ergomaus auch dank ihrer technischen Eigenschaften und der Individualität. Zusätzliche, individuell programmierbare Tasten ermöglichen Shortcuts und eine intuitive Anpassung der Knöpfe. Die zusätzlichen Tasten unterstützen eine effektive und schnellere Arbeitsweise. 

Darüber hinaus besitzen ergonomische Mäuse in der Regel eine Tastenrad-Steuerung und erleichtern das Scrollen und Klicken. Selbst im Thema der Abtastraten stellen diese Spezialmäuse ihr herkömmliches Pendant in den Schatten. Sensible Abtastraten über 4000 dpi ermöglichen eine präzise Steuerung auf allen Oberflächen.

Prävention und Wundermittel bei Schmerzen und Erkrankungen

Ergonomische Mäuse sind eine Allzweckwaffe und Wundermittel bei einer Vielzahl von Beschwerden und Erkrankungen. Dank der Ergonomie dieser Mäuse wird der Druck auf die Nerven im Handgelenk verringert und Sehnen sowie Gelenke optimal geschont. 

Wenn du frühzeitig auf eine ergonomische Maus setzt, verhinderst du Beschwerden noch vor ihrer Entstehung. Doch auch wenn du bereits Beschwerden hast, gilt diese Wundermaus als idealer Einstieg in den Regenerationsprozess. Die Umstellung auf eine hochwertige Ergomaus lohnt sich, um Muskelgruppen und Nerven zu entlasten, sowie Schmerzen und Verspannungen zu vermindern.

Um dir einen Einblick in die Vielfalt der gesundheitlichen Wirkung zu geben, stelle ich nachfolgend die häufigsten Erkrankungen vor, die durch den Gebrauch einer Standardmaus entstehen können.

Bei welchen Erkrankungen und Beschwerden du auf einer ergonomische Maus umsteigen musst!

Da es nicht immer ganz klar ist, wann sich der Kauf einer ergonomischen Maus empfiehlt, findest Du im Folgenden alle Beschwerden und Erkrankungen bei denen sich der Umstieg garantiert auszahlen wird.

Karpaltunnelsyndrom

Das Karpaltunnelsyndrom bezeichnet eine Überbeanspruchung oder Beschädigung des Nervs, der durch unser Handgelenk läuft. Die Hand ist ein hochkomplexes Gebilde und besteht aus vielen Knochen, Sehnen, Gelenken, Muskeln und Bändern. Auf der unteren Seite des Handgelenkes existiert ein Tunnel, durch den ein wichtiger Nerv und mehrere Sehnen verlaufen. 

Eine Verengung dieses Tunnels führt zur Beschädigung des Nervs. Dies passiert in der Folge von Verletzungen und angeschwollenem Gewebe, das durch eine mechanische Überbelastung ausgelöst wird.

Mit der Wahl der ergonomischen Maus unterstützt du die korrekte Position und Bewegung deines Handgelenks. Die Ergonomie verringert den Druck auf den Nerv und macht eine mechanische Überlastung im Alltag unmöglich.

Repetitive Strain Injury (RSI)

Diese Krankheit äußert sich hauptsächlich durch Schmerzen im Handgelenk oder im Unterarm. Die Beschwerden können im Verlauf weitere Bereiche des Oberkörpers betreffen und zu Schmerzen in Fingern, Ellenbogen, Schultern und im Nacken führen. 

Die Ursache für RSI ist eine Verletzung durch eine wiederholte mechanische Belastung, die bei der Verwendung von Standardmäusen auftreten kann. In deutschsprachiger Literatur bezeichnet man eine Repetitive Strain Injury auch als RSI-Syndrom, Tennisarm, Mausarm oder Sehnenscheidenentzündung.

Anzeichen für eine Repetitive Strain Injury (RSI):

  • Stechende oder diffuse Schmerzen
  • Sensibilitätsstörungen
  • Taubheit
  • Kraftverlust
  • Kribbeln
  • Kälte
  • Schwellungen

Verschiedene von RSI Symptomen betroffene Körperstellen:

  • Handgelenke
  • Handoberseiten
  • Ellenbogen
  • Unterarme
  • Schultern
  • Rücken
  • Nacken

All diese schmerzhaften Beschwerden können bei lang anhaltender, falscher Belastung chronisch werden. Aus diesem Grund ist es präventiv, sowie bei den ersten Anzeichen unbedingt empfehlenswert sofort auf ergonomische Mäuse umzusteigen.

Prävention von Athrose

Die bekannten Formen der Arthrose betreffen bevorzugt die großen Gelenke, wie die Hüfte, Knie und Sprunggelenke. Die am häufigsten diagnostizierte Form ist allerdings die Arthrose der Hand. 

Ausgelöst durch monotone Tätigkeiten und eine Fehlbelastung resultiert diese Art der Arthrose aus der dauerhaft falschen Handhaltung an herkömmlichen Computermäusen. Diese führt zur Abnutzung des Gelenkes und kann im schlimmsten Fall in einer Gelenksteife münden!

Aus diesem Grund ist die Prävention der Arthrose unabdingbar. Die ergonomische Optimierung des Arbeitsplatzes und der Umstieg auf eine Ergomaus sind die einzige Möglichkeit dieser Erkrankung effektiv vorzubeugen.

Die verschiedenen Formen von ergonomischen Mäusen

Es gibt eine Vielzahl an Modellen von ergonomischen Mäusen, welche Form am besten gegen welche Schmerzen hilft zeige ich dir im Anschluss.

Vertikale Maus

Dieses futuristisch anmutende Gerät sieht auf den ersten Blick nicht wie eine gewöhnliche Maus aus, funktioniert aber ebenso gut. Die hübsch designeten Mäuse ermöglichen eine ergonomische vertikale oder seitliche Positionierung der Hand. 

Darüber hinaus beanspruchst du durch die Bauweise die stärkeren Muskeln deiner Arme beim Bewegen dieser Maus. Speziell bei Beschwerden wie dem Karpaltunnelsyndrom kannst du dank dieser Bauweise erleichtert aufatmen.

Trackball-Maus

Der Trackball, also die bewegliche Rollkugel ist der elementare Bestandteil des Eingabegeräts. Um den Mauszeiger zu bewegen, bewegst du den Trackball anstelle der Maus. 

Infolgedessen ist das Bewegen des Cursors weniger anstrengend als bei der herkömmlichen Maus, wodurch deine Handgelenke eine dringend benötigte Pause erhalten. Sie sind eine großartige Option, wenn du nicht genügend Platz auf dem Schreibtisch hast oder auf unebenen Oberflächen arbeitest.

Letzte Aktualisierung am 17.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Achtung:

Für Gamer sind diese Mäuse eher ungeeignet, da sie Schwierigkeiten im Bereich Geschwindigkeit und Präzision aufweisen.

Ergonomische horizontale Maus

Es ist möglich, dass eine vertikale Maus für dich zu groß oder optisch nicht ansprechend ist. In diesem Fall lohnt sich ein Upgrade auf eine ergonomische Version der typischen horizontalen Maus. 

Dieser Typ ähnelt der traditionellen Computermaus und bietet geringfügige Änderungen und ergonomische Anpassungen. Sie besitzen in der Regel gummierte Griffe mit strukturierten Vertiefungen für Daumen, Finger und Fingerring. Diese Upgrades machen sie ergonomischer als eine herkömmliche Maus.

Handschuhmaus

Die Handschuh-Maus bezeichnet eine spezifische Art von ergonomischen Mäusen. Sie ist die perfekte Alternative um RSI- und Karpaltunnelsyndrom vorzubeugen und die Belastung auf ein Minimum zu verringern. Diese Modelle passen sich, wie es der Name vermuten lässt, der Hand an wie ein Handschuh. 

Dabei ermöglicht sie dem Arm absolute Entspannung der Muskulatur und verhindert jede Reibung der Hand auf der Tischoberfläche. Die dezent geneigte Haltung der Handfläche in Kombination mit der vollflächigen Auflage minimieren die Anstrengung des Handgelenks. Das Abdrücken und Abknicken von Blutgefäßen wird effektiv verhindert und sie führen zu einer gesunden, angeregten Blutzirkulation.

Rollstangenmaus

Eine Rollstangenmaus, auch bekannt als Roller Mouse oder Rollstab zeichnet sich durch die weichen Auflagepads aus. Die veränderte Mechanik und Positionierung vermeidet eine Überlastung und reduziert Fehlstellungen der Hand. 

Der Mauszeiger lässt sich durch Hoch- und Runterrollen steuern und auch von links nach rechts ziehen. Ein einfacher Druck auf die Rolle genügt, um einen Klick auszuführen.

Letzte Aktualisierung am 17.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Stiftmaus

Eine Stiftmaus orientiert sich an der natürlichen Schreibbewegung. Ihre Bauweise entlastet die Handgelenke, Arme und Schultern und sorgt insgesamt für eine geringere Belastung beim Arbeiten. Die Stiftmaus ist eine hübsche, ergonomische Alternative zur traditionellen Computermaus.

Verglichen mit anderen ergonomischen Mäusen gewöhnst du dich extrem schnell an das Gerät. Die Haltung eines Stifts beim Schreiben gehört in der Regel zur Gewohnheit von Menschen. 

Bei einer richtigen Haltung des Stifts werden Speiche und Elle nicht verdreht und es kommt zu geringeren Spannungen. Dies hat in der Folge positive Auswirkungen auf den Schulter- und Nackenbereich.

Letzte Aktualisierung am 17.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leitfaden zum Kauf der perfekten ergonomischen Maus

Beim Kauf gibt es eine Vielzahl an Kriterien zu beachten, um das optimale Erlebnis zu ermöglichen. Um dich zu unterstützen, präsentiere ich nachfolgend alle wichtigen ergonomischen Mausfaktoren, die bei der Auswahl zu beachten sind.

1. Ergonomie und Komfort

Der Schlüsselfaktor, der eine ergonomische von einer herkömmlichen Maus unterscheidet, ist das Design. Achte bei der Auswahl auf eine Maus, die gut in der Hand liegt und die Handgelenke unterstützt. Ganz gleich ob vertikal, horizontal oder Trackball-Maus, in Sachen Komfort bieten Ergomäuse unendliche Möglichkeiten.

2. Sensorauflösung und DPI

DPI bei einer Maus steht für „Dots per Inch“ und bedeutet so viel wie „Punkte pro Zoll“. Der DPI Wert gibt die Sensibilität einer Maus und ihrer Sensoren an. Vereinfacht gesagt bestimmt der DPI-Wert das Verhältnis von der realen zur virtuellen Mausbewegung. 

Ein niedriger Wert führt zu schnelleren Reaktionszeiten, während ein hoher Wert zu einer verbesserten Präzision führt. Es lässt sich pauschal nicht sagen, welche DPI-Zahl die beste ist, da sich dies je nach Anforderung unterscheidet.

Im Speziellen empfiehlt es sich, eine Maus zu kaufen, welche die richtigen Einstellungen für jedes Anwendungsgebiet liefert. Das sind in der Regel Mäuse, welche es ermöglichen, die DPI individuell für die jeweilige Aktivität anzupassen.

3. Größe

Für einen guten Komfort und die perfekte Ergonomie solltest du unbedingt auf die Größe achten. Wenn du kleinere Hände hast, solltest du dich von den größeren Trackball-Mäusen fernhalten. Bei großen Hände sollte im Umkehrschluss die Verwendung einer kleinen Maus vermieden werden.

Bei den perfekten Maßen sollten die Fingerspitzen den Rand der Maus erreichen, während die Handfläche entspannt auf der Maus aufliegt. Das Bewegen darf dabei nicht auf dein Handgelenk beschränkt sein, sondern sollte mit dem Unterarm und Arm erfolgen.

4. Schaltflächen und individuelle Tasten

In der Vergangenheit hatte eine durchschnittliche Maus ausschließlich Schaltflächen zum Klicken mit der linken und rechten Maustaste. Zum Glück sind diese Zeiten vorbei und jetzt haben wir Mäuse mit vielen Knöpfen und vielen Optionen. Die Auswahl verschiedener Tasten zur Ausführung diverser Funktionen erleichtert dir das Arbeiten, speziell dank programmierbaren Tasten.

Ob fürs Gaming oder im Büro, mit einer Ergomaus sparst du dir Zeit und Mühe. Mit ihr gehören falsche Bewegungen und langfristige Schmerzen der Vergangenheit an.

5. Wireless oder kabelgebunden

Drahtlose Mäuse sind in Sachen Komfort unübertroffen. Sie verwenden in der Regel Bluetooth-, Infrarot- oder Frequenztechnologie, um sich mit deinen Geräten zu verbinden. Die Wireless-Variante lässt sich bequem überall platzieren und ermöglicht ultimative Freiheit.

Der große Nachteil liegt in der Aufladung oder dem Austausch von Batterien, während eine kabelgebundene Maus jederzeit einsatzbereit ist. Speziell im Gaming-Bereich stehen vordergründig günstige drahtlose Modelle in der Kritik für Verbindungsabbrüche, ein schwammiges Ansprechverhalten oder merkliche Verzögerungen. Qualitativ hochwertige, teurere Modelle haben diese Schwachstellen jedoch ausgemerzt und bieten die gleiche Qualität wie Kabelmäuse.

Der relevanteste Unterschied zwischen drahtlosen und kabelgebundenen Mäusen besteht heutzutage im Preis. Die kabellosen Eingabegeräte sind in der Regel teurer als kabelgebundene Varianten mit der gleichen Leistung.

6. Links- oder Rechtshändigkeit

In unserer rechtshändigen Welt Linkshänder zu sein, ist eine Herausforderung. Von der Schere bis zum Controller hast du unter Umständen Probleme mit der Verwendung von „normalen“ Gegenständen. Zum Glück musst du dich nicht mit einer Computermaus herumschlagen.

Glücklicherweise gibt es spezielle Mäuse, die den optimalen Komfort und die Benutzerfreundlichkeit für Linkshänder anbieten. Für beidhändige Menschen existieren darüber hinaus Mäuse, die speziell für den beidhändigen Einsatz entwickelt wurden.

7. Lebenszeit von Batterien und Akku

Es gibt wenige Dinge, die ärgerlicher sind, als mitten in einem geschäftigen Arbeitstag den Akku zu laden. Eine Akkulaufzeit von 250 Stunden bei normalem Gebrauch ist typisch für hochwertige ergonomische Mäuse mit Energiesparfunktion. 

Darüber hinaus gibt es Mäuse, die mit austauschbaren Batterien betrieben werden. Diese sind zwar weniger umweltfreundlich, eignen sich aber in dringenden Situation besser, dank einfacherem Austausch.

8. Kosten und Preis

Der Preis für eine Maus beginnt bei wenigen Euro und reicht bis zu mehreren Hundert Euro. Ergonomische Mäuse sind in keinem Fall wesentlich teurer als die normale Computermaus. Modelle für Einsteiger sind äußerst budgetfreundlich und bieten ergonomische Anpassungen und strukturierte Vertiefungen. 

Fest steht: Es lohnt sich nicht die Gesundheit deines Handgelenks für eine billige, unbequeme Maus aufzuopfern. Ergonomische Mäuse sind die Investition wert. Eine komfortablere Maus sorgt für einen besseren Arbeitstag, eine höhere Produktivität und weniger Schmerzen nach der Arbeit.

Eingewöhnungszeit von ergonomischen Mäusen

Fest steht, dass der Umstieg auf eine Ergomaus eine gewisse Lernkurve voraussetzt, doch die Mühe lohnt sich. Eine Eingewöhnungszeit von ein bis zwei Wochen für den normalen Gebrauch solltest du in der Regel einplanen. 

Die Phase der Gewöhnung unterscheidet sich selbstverständlich je nach Modell der Maus und nach individueller Lernfähigkeit.
Es ist zu beachten, dass der Lernerfolg speziell im Gaming-Bereich stark variieren kann. Insbesondere bei anspruchsvollen, reaktionsschnellen Spielen bei denen es auf Hand-Auge-Koordination und Muscle Memory ankommt, kann die Umgewöhnung länger dauern.

Ob beim Aiming in Shootern wie CS:GO oder beim Nutzen der zusätzlich programmierbaren Tasten die z. B. beim Bauen in Fortnite relevant sind, abhängig vom Einsatzgebiet verlängert sich die Eingewöhnungsphase. Dieser Umstieg wird sich auf lange Sicht lohnen. 

Spielerisch bietet die Nutzung von ergonomischen Mäusen keinen Nachteil. Das komfortable Handling wird eine Wohltat für deine Handgelenke und Unterarme darstellen. Während andere nach exzessivem Gaming die Hände ausschütteln oder diese kurz ablegen, wirst du in der Lage sein, dauerhaft fokussiert am Spielgeschehen teilzunehmen.

Im Folgenden erfährst du alles Wichtige bezüglich der ergonomischen Mäuse im Gaming.

Gaming mit ergonomischen Mäusen

Wenn du ein Gamer bist, weißt du, wie wichtig das Gesamtpaket ist. Es reicht nicht, eine Konsole oder einen Computer zu haben, ohne das passende zusätzliche Equipment. Der Kauf vom perfekten Zubehör ist wie das Abschließen eines Puzzles, wobei jedes Puzzleteil seine eigenen Vorteile besitzt und letztendlich zu hervorragenden Spielfähigkeiten führt. 

Ein für viele unverzichtbares Accessoire ist eine vertikale Gaming-Maus, ganz gleich ob Hobby- oder Profispieler. Im Folgenden gebe ich Einblick in die Welt des E-Sports und zeige auf, weshalb ergonomische Mäuse eine Revolution im elektronischen Sport darstellen.

Gaming als Casual und Hobbyspieler

Wenn du den ganzen Tag in Online-Matches verbringst, merkst du, wie es deine Handgelenke und Finger belastet. Diese ständige Belastung führt häufig zu körperlichen Problemen wie dem Karpaltunnelsyndrom. 

Viele Spiele erfordern eine hohe Klickzahl in der Minute und sich ständig wiederholende Bewegungsabläufe bei der präzisen Steuerung der Maus. Um diese über eine lange Zeit beschwerdefrei auszuführen, ist eine Ergomaus unabdingbar. Darüber hinaus bieten vertikale Mäuse einen extravaganten Look und coole Designs für LAN-Partys und Gaming-Events.

Ob beim Klicken in Dota oder bei kräftezehrenden Aimtrainings in Counter Strike – eine ergonomische Maus wird über lange Zeit zum absoluten Must-have für jeden Spieler.

Competitive Gaming und E-Sport

Die richtige Ausrüstung führt unweigerlich zu einem höheren Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Allein dieser Fakt führt zu einer Steigerung der Leistung und kann über Sieg und Niederlage entscheiden. 

Im E-Sports lassen sich mittlerweile Millionen von Euro an Preisgeld gewinnen und machen diesen Bereich damit attraktiver denn je. Um an den hohen Level der Topspieler anzuknüpfen, benötigt es vor allem eines, eisenhartes Training an Maus und Tastatur. Dieses hohe Pensum führt in der Folge häufig zu schmerzenden Handgelenken oder schmerzenden Nerven. Das Karpaltunnelsyndrom ist verantwortlich für das Ende vieler Karrieren im E-Sport.

Fabian „Sheepy“ Mallant, bekannt als Mitbegründer und Headcoach von den Unicorns of Love, ROCCAT oder auch SK Gaming äußerte sich dazu wie folgt:

„Ich würde niemals eine gesamte Karriere aufs Spiel setzen und riskieren nicht mehr spielen zu können. Es ist so oft vorgekommen in League of Legends und die Spieler hätten es verhindern können. Hinterher denken Spieler häufig, ich hätte es von Anfang an anders machen sollen“.

Das ganze Interview mit Sheepy und Kold, indem sie die Vorteile einer vertikalen Maus besprechen, findest du unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=NaXutVQ19Yc

Fazit zum Einstieg in ergonomische Mäuse beim Gaming

Du denkst darüber nach in intensiveres Gaming einzusteigen? Du willst dich zukünftig mit den Profis des E-Sports messen? Dann starte deine Karriere mit der richtigen Maus! 

Zu Beginn seiner Gaming Laufbahn auf eine Ergomaus zu setzen ist der Grundstein, um das liebste Hobby sein Leben lang beschwerdefrei auszuüben. Auch für aktive Gamer gestaltet sich der Übergang zur Ergomaus nicht schwierig und zahlt sich langfristig aus.

Der Wechsel zu einer vertikalen Maus bringt dir keinen einfachen Erfolg und macht dich nicht unmittelbar besser. Erfahrene Gamer haben hingegen die Erfahrung gemacht, dass der Einstieg mit ergonomischen Mäusen zu einem höheren Trainingspensum und zu längeren Karrieren führt. Der Aufwand ist es eindeutig wert und deine neue Maus verbessert dein Spielerlebnis zweifellos zum Besseren.

Abschließende Gedanken zu ergonomischen Mäusen

Zum Glück gibt es eine Alternative für schmerzende Handgelenke nach langen Tagen am Computer. Die einfache Lösung ist in eine qualitativ hochwertige Maus mit ergonomischen Eigenschaften zu investieren. 

Der Markt bietet unendliche Optionen, um die perfekte Maus für deinen Geschmack zu finden. Dank dieses Artikels bist du jetzt Experte auf dem Gebiet. Endlich kannst du dafür sorgen, Beschwerden und Schmerzen an deinen Händen vorzubeugen oder sie zu beseitigen.

Mit einer ergonomischen Maus liegt dein Schicksal im wahrsten Sinne des Wortes in deiner Hand!

Falls dir der Beitrag weitergeholfen hat, würde ich mich über eine positive Bewertung und einen Kommentar freuen!:)

Für nützliche Anleitungen zum Mauspad reinigen und Maus säubern folge einfach den Links und Du gelangst zu meinen zwei Ratgebern.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading…

Posted in PC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.