Die 10 besten Gaming Laptops 2020
+ Ratgeber!

gaming laptop

Obwohl Spielekonsolen immer mehr genutzt werden, wird das Zocken von Computerspielen wohl nie aus dem Trend fallen. Das ist auch gut so, denn die Leistungen und Möglichkeiten von Laptops steigen immer weiter! Wenn du dir ein Gaming Notebook anschaffen möchtest, kannst du dich hier informieren, was du alles beachten musst.

Die 10 beliebteste Gaming Laptops auf Amazon

Gaming Laptop - Der kleine Bruder des PCs?

FrĂŒher haben sich viele Menschen ein wenig ĂŒber den Gaming Laptop lustig gemacht. Die meisten Gamer waren der Ansicht, dass fĂŒr richtiges Zocken auch ein echter PC nötig sei. Das liegt allerdings bloß daran, dass Laptops frĂŒher auch deutlich weniger Leistung erbringen konnten und eine minderwertige QualitĂ€t aufzeigten. Das Spielen machte damit einfach nicht so viel Spaß. Modernen Laptops ist es aber absolut möglich, sich mit den FĂ€higkeiten eines Desktop-PC zu messen. Das zeigt aus dieser PC-Laptop-Konsolen Vergleich.

Die Computerspiele werden in der heutigen Generation immer komplexer. Das ist nicht nur auf den Inhalt bezogen, sondern vor allem auf die Grafik und QualitĂ€t. Das bedeutet auch, dass sie der Hardware viel mehr abverlangen als vorher. Mehr Arbeitsspeicher, flĂŒssige Bilder und eine starke Auflösung – das alles wird plötzlich wichtig. Und ein Gaming Notebook soll diesen AnsprĂŒchen natĂŒrlich lange Zeit gerecht werden, damit nicht sofort ein neues gekauft werden muss.

Vor dem Kauf ist es sehr wichtig, sich ausreichend zu informieren. Das hat vor allem einen Grund: Im Gegensatz zu einem Desktop-PC lĂ€sst sich die Hardware eines Laptops nur sehr schwer aufrĂŒsten und verĂ€ndern. Wenn am Bildschirm etwas kaputtgeht, lĂ€sst er sich nicht mehr austauschen und ein neues Gaming Notebook muss her. Am besten ist es wohl, wenn du verschiedene Modelle vorher ausprobierst. In vielen TechnikgeschĂ€ften ist das ohne Probleme möglich.

Die erste Frage: Was ist mir wichtig?

Ganz am Anfang musst du einige Fragen klĂ€ren. Am wichtigsten ist es fĂŒr dich, vor dem Kauf herauszufinden, was du brauchst und was dir am wichtigsten ist. Einen Unterschied macht es hierbei nicht nur, wann und wo du spielst. Vor allem kommt es darauf an, wie oft du zockst und welche Erwartungen du an den Gaming Laptop hast.

Viele Menschen spielen nur gelegentlich und wĂŒnschen sich, dass neben Internet und Streaming auch ab und an ein Computerspiel flĂŒssig lĂ€uft. Eine High-End-Grafikkarte ist hier zu viel – durch die GrĂ¶ĂŸe des Bildschirmes fĂ€llt der Unterschied in der QualitĂ€t kaum auf. Stattdessen kannst du gut und gerne auf eine GTX 1650 setzen. Außerdem kannst du beim CPU sehr viel sparen, weil du nicht allzu viel Leistung benötigst.

Möchtest du deinen neuen Laptop jedoch fast ausschließlich fĂŒr Spiele verwenden, solltest du durchaus auf eine starke Grafikkarte setzen. Weil bei solchen Anforderungen die MobilitĂ€t meist eher nebensĂ€chlich ist, eignen sich auch große Modelle. Diese sind oft nicht so teuer wie ihre flacher geschnittenen BrĂŒder. Als Hauptprozessor reicht ein i5 CPU, durch den Spiele ohne zu wackeln laufen können.

Suchst du nach einem Gaming Notebook als Allrounder, mit dem du sowohl zocken als auch arbeiten kannst? Dann spielt vor allem eine hohe Geschwindigkeit eine Rolle und dein Laptop benötigt genug Leistung, um verschiedene Tasks gleichzeitig ausfĂŒhren zu können. Hier ist ein i7 Hauptprozessor gut geeignet wie der Laptop Vergleich von Gameforest zeigt. Bist du allerdings viel unterwegs, liegt der Fokus wohl auf einem schlanken und leichten Modell. 

FĂŒr Gamer wichtig: Der richtige Bildschirm

Sehr wichtig fĂŒr die Optik und ein angenehmes Spielerlebnis ist natĂŒrlich der Bildschirm. Bei einem Gaming Laptop ist das Display meist 15 oder 17 Zoll groß. Ersteres ist oft etwas kostengĂŒnstiger und fĂŒr Gelegenheitsspieler ist ein 17-Zoll-Display auch gar nicht notwendig. Im Fokus beim Bildschirm sollte jedoch nicht die GrĂ¶ĂŸe stehen, sondern die Bildwiederholfrequenz.

Die Bildwiederholfrequenz wird in Hertz gemessen und gibt an, wie viele Bilder dein Gaming Notebook pro Sekunde wiedergeben kann. Dass die Rate besonders hoch ist, muss vor allem bei Shooter-Spielen sichergestellt werden. Hier kann es nÀmlich passieren, dass die Bilder bei schnellen Mausbewegungen verschwimmen und verwackeln, wenn die Wiederholfrequenz nicht hoch genug ist.

Viele Menschen glauben, dass die Auflösung essenziell fĂŒrs Zocken ist – dabei kann man hier gut sparen. Die Full-HD-Auflösung mit 1920×1080 Pixeln reicht zumeist, das beliebte 4K fĂ€llt bei Laptops meist nicht einmal auf. Lieber solltest du dich um ein glĂ€nzendes Display bemĂŒhen, das fĂŒr eine bessere Optik sorgt. Es ist allerdings auch möglich, dass dieses bei zu starkem Lichteinfall blendet. Im Idealfall probierst du vorher beides aus und siehst selbst, was dir besser gefĂ€llt.

Technische Daten: Speicher, Grafikkarte und AnschlĂŒsse

Von hoher Bedeutung fĂŒr deinen neuen Gaming Laptop ist der Grafikprozessor. Er sollte unbedingt separat verbaut sein und auf keinen Fall im Hauptprozessor. Das liegt daran, dass ein im CPU verbauter Grafikprozessor oft nicht genug Leistung fĂŒr ruckelfreie Spiele erbringt. Außerdem ist er fast unmöglich auszutauschen oder aufzurĂŒsten.

Am besten entscheidest du dich außerdem fĂŒr eine SSD-Festplatte. Diese punktet mit sehr hoher Geschwindigkeit und eingebautem Cache. In diesen kann der Laptop hĂ€ufig genutzte Programme verschieben, damit sie schneller laden und flĂŒssiger laufen. Auf externe Festplatten verzichtest du lieber, denn sie sind oft langsamer.

Die Geschwindigkeit des Laptops wird vom Arbeitsspeicher bestimmt. Er legt fest, wie schnell dein Gaming Notebook Daten verarbeiten kann. Heutzutage sollte ein gutes Modell mindestens sechs Gigabyte Arbeitsspeicher besitzen, um ausreichend Leistung erbringen zu können.

Neben einem LAN-Anschluss benötigt dein Gaming Laptop außerdem mindestens zwei USB-AnschlĂŒsse, damit du Maus und Tastatur verbinden kannst. Es macht Sinn, wenn die AnschlĂŒsse der 3.0-Generation angehören. FĂŒr die Computerspiele selbst brauchst du natĂŒrlich noch ein CD-Laufwerk – denn nicht jeder möchte seine Spiele online kaufen.